Förderkreis Emmaberg

 

Eine Mädchenoberschule in Tansania - Ostafrika

emmaberg 1

Der Weg der Frauen in der armen Welt zu mehr Einfluss und Selbstbestimmung geht nur über bessere Schulbildung, gleichberechtigte Förderung und wirtschaftliche Emanzipation.

Henning Mankell

 

Der Bau der Mädchenoberschule Emmaberg in Tansania ist ein Kooperationsprojekt, das vom "Förderkreis Emmaberg" in Grafing von Anfang an unterstützt wird. Zur Zeit besuchen bereits mehrere hundert Mädchen jeder Religion und Konfession die Schule. Ein Verbund von Dorfgemeinschaften der Umgebung errichtet in Eigeninitiative die Gebäude: Schul- und Internatshäuser, Lehrerwohnungen, Verwaltung und Sanitärbereich.

Der "Förderkreis Emmaberg" hilft mit Geld für Baumaterial und Möbel sowie bei technischer Ausstattung.

Für diese Aufgaben wirbt der Förderkreis um Spenden und verbürgt sich für die zuverlässige Verwendung. Halbjährlich lädt er Förderer und Interessierte zu Info-Treffen und informiert über den Stand der Arbeiten ein.

Beispiele für Ihr Engagement, um das wir bitten: ein Schultisch oder Stuhl kosten z.Z. je ca. 10 Euro, eine Tür oder ein Fenster je ca. 100 Euro, 5 Sack Zement oder 8 Wellblechplatten je ca. 50 Euro.

emmaberg logo

Spenden sammelt der "Förderkreis Emmaberg" über das Evang. Pfarramt Grafing:

IBAN: DE67 7016 9450 0102 6027 25,
BIC: GENODEF1ASG,
Raiffeisen-Volksbank Ebersberg eG
- Vermerk "Emmaberg"

Zuwendungsbescheinigungen für das Finanzamt werden jeweils am Jahresende übersandt.

Auskunft erteilt gerne:

Lilo Rosin, Hans-Eham-Platz 2,
85567 Grafing, Tel. 08092-851453

 

emmaberg 2 emmaberg 3 emmaberg 4 emmaberg 5