Grafinger Tafel

Grafinger Tafel

Seit Mittwoch, 3.Dezember 2004, wird in Grafing die "Tafel" gedeckt. Zwischen 10.00 und 11.00 Uhr werden gegen einen Eigenanteil von € 1.- Lebensmittel an Bedürftige verteilt.

Dazu zählen in erster Linie Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose, Kleinstrentner und Alleinerziehende oder einkommensschwache Familien.

Die Lebensmittel werden von ortsansässigen Geschäften kostenlos zur Verfügung gestellt, weil deren Mindesthaltbarkeit kurz vor dem Ablaufen ist. Verteilt werden die Lebensmittel jeden Mittwoch von 1000 bis 1100 in einem Raum in der Griesstraße 23. Diesen Raum stellt die Stadt Grafing dafür kostenlos zur Verfügung und übernimmt auch noch die laufenden Unkosten.

Betrieben wird die "Tafel" von der evangelischen und der katholischen Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Caritas in Grafing.

Dringend gesucht werden jetzt noch ehrenamtliche Helfer, die die gespendeten Waren von den Geschäften abholen, sie in die Räume der Tafel bringen, wo sie dann zur Verteilung kommen. Wer zur Mitarbeit an diesem Projekt interessiert ist, melde sich bitte im Pfarramt.